Schief gelaufen

Bisweilen kann es schon passieren, dass Dinge, die man verbessern möchte durch den Eingriff eher verschlechtert werden. Im Dialog kann man eine solche Situation häufig bereits durch den Beginn der Aussage erkennen. Beginnt der Gesprächspartner den Satz mit „Ich wollte nur…“, deutet das in der Regel bereits auf den Umstand hin, dass etwas schief gelaufen ist. Hat der Gegenüber etwas gut gemeint, dann kann man auch daraus schlussfolgern, dass es nicht gut geworden ist. Und auch der Satz, der mit „Ich habe doch nur…“ beginnt, lässt bereits im Auftakt eine Katastrophe erahnen. Bereits seit dem 18. Jahrhundert gibt es einen entsprechenden Ausdruck für einen Um- oder Zustand, der durch die Verbesserungsabsicht verschlimmert wurde. Die sogenannte Verschlimmbesserung beschreibt in einem Wort, was tatsächlich passiert ist. Ich habe doch nur verschlimmbessert, wäre dann in so manchem Fall der richtige Gesprächseinstieg. Oder wie Andreas Möller so treffend sagte:

„Vom Feeling her hatte ich ein gutes Gefühl“

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s