Zitate

„Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten“.Oscar Wilde

„Beziehungen werden vorwärts gelebt und rückwärts verstanden.“ – Kenneth Branagh

„Aus einer schlechten Verbindung kann man sich schwerer lösen als aus einer guten“ – Withney Houston

„Arm ist nicht, wer wenig hat, sondern wer viel braucht.“ – Peter Rosegger

„Einmal entsandt fliegt das Wort unwiderruflich dahin.“ – Horaz

„Man kann vieles unbewusst wissen, indem man es nur fühlt aber nicht weiß.“ – Fjodor M. Dostojewski

„Die Bescheidenheit ist eine Eigenschaft, die vom Bewusstsein der eigenen Macht herrührt.“ – Paul Cézanne

„Ich bin wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich.“ – Konrad Adenauer

„Ich gehe aus, Baptist! Vor allem davon, dass Sie mir auf meine Talerchen achten!“ – Dagobert Duck

„Auch Kränkungen wollen gelernt sein. Je freundlicher, desto tiefer trifft´s.“ – Martin Walser

„Mögen wir noch so viele Eigenschaften haben, die Welt achtet vor allem auf unsere schlechten.“ – Moliére

„Was es alles gibt, was ich nicht brauche“ – Aristoteles

„Falls Gott die Welt geschaffen hat, war seine Hauptsorge sicher nicht, sie so zu machen, dass wir sie verstehen können.“ – Albert Einstein

„Mancher lehnt eine gute Idee bloß deshalb ab, weil sie nicht von ihm ist.“ – Luis Buñuel

„In der Politik ist es wie im täglichen Leben: Man kann eine Krankheit nicht dadurch heilen, dass man das Fieberthermometer versteckt.“ – Yves Montand

„Wir unterschätzen das, was wir haben und überschätzen das, was wir sind“ – Maria von Ebner-Eschenbach

„Tatsachen muss man kennen, bevor man sie verdrehen kann“ – Mark Twain

„Freiheit ist das Recht, anderen zu sagen, was sie nicht hören wollen“ – George Orwell

„Die glücklichsten Liebschaften basieren auf gegenseitigem Missverständnis.“ – François de La Rochefoucauld

„Vom Feeling her hatte ich ein gutes Gefühl“ – Andreas Möller

„Aus dem Gebrauch von Tiernamen in beleidigender Absicht, spricht vor allem die Unkenntnis der Zoologie.“ – Konrad Lorenz

„Es wird immer gleich ein wenig anders, wenn man es ausspricht.“ – Herrmann Hesse

“Es irrt der Mensch, solang er strebt.” – Johann Wolfgang von Goethe

„Fragen zu stellen lohnt sich immer – wenn es sich auch nicht immer lohnt, sie zu beantworten.“ – Oscar Wilde

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s